Bamberg Sound 'n Arts (ehemals Caipi Keller)

am 8. Dezember 2006

 

Nach langer Zeit wieder in Bamberg.

Es hat sich Einiges verändert. Der Caipi Keller heist jetzt Sound 'n Arts, ist vollständig renoviert und somit noch gemütlicher als vorher. Zudem ist eine neue Soundanlage installiert worden. Das ganze Werk steht jetzt auch unter neuer Leitung.

Unser letztes Konzert im SnA (damals ja noch Caipi) war bis gestern ja etwas über 2 Jahre her. Umso mehr war die im Gegensatz zu den letzten Konzerten, in den etwas entlegeneren Gefilden, die Anfahrt überraschend kurz. Kurz nach Ankunft gings dann wie gewohnt ans Ausladen und Aufbauen des Equipments. Leider mussten wir feststellen, dass nicht eine einzige Treppenstufe des SnA fehlte. Aber zum Glück hatten wir einen fleissigen Helfer, der uns beim Runtertragen unter die Arme griff.

Die Bühne ist etwas größer geworden (Sehr gut), auch die Licht und Soundtechnik ist nagelneu und sehr eindrucksvoll. Nach einem sehr reibungslosen Aufbau und kurzen Soundcheck machten wir es uns gemütlich und harrten der Dinge die da kamen.

Zum Glück kamen dann doch keine Dinge, sondern zumeist Leute. Erst ein paar wenige, dann ein paar mehr, dann nochmehr und zwischenzeitlich waren doch schon einige im SnA. So ergab es sich, dass im Laufe des Konzertes sich eine Bombenstimmung entwickelte.

Unser Schmied Tobias probierte an diesem Abend seine neuen Armschienen aus, die er sich extra anfertigen hatte lassen und zog sich prompt eine Blase zu, weil er unseren Rat, die doch zuvor bei verschiedenen nächtlichen Aktivitäten einzusetzen, nicht befolgte.

Alles in allem also ein sehr schöner Abend der nach einer baldigen Wiederholung schreit (März, siehe Terminkalender).

sna-12-06-1

sna-12-06-2

sna-12-06-3

sna-12-06-4

sna-12-06-5

 

 

CDs wieder verfügbar

02.09.2006 Die ersten CDs sind aus der Produktion

 

Ab sofort steht auch der Online-Shop wieder zur Verfügung.
Die CDs können also wieder bestellt werden.

cd-final2

 

 

CDs bald wieder verfügbar

28.08.2006 Die Produktion der neuen CDs läuft.

 

Sie sollten diese Woche noch eintreffen. Zwar müssen noch die CD-Dosen per Handarbeit gefertigt werden, wir hoffen aber, bis nächste Woche die Ersten an Euch verschicken zu können.

cd-final

 

 

CDs ausverkauft

21.08.2006 Im Moment sind leider keine CDs mehr da. Alle wech. 

Wir freuen uns natürlich darüber, das unser Werk bei Euch allen so großen Anklang gefunden hat. Und wir setzen im Moment alles daran, dass schnellstmöglich Neue produziert werden.

Wir bitten Euch deswegen um ein bischen Geduld.

cd-final1

 

 

Mittelaltermarkt Berchtesgaden

12 u. 13 August

 

Coolbleiben in Berchtesgaden

Zu unserem zweiten Termin in Berchtesgaden mussten wir diesmal leider getrennte Wege fahren. Während unser Schlagwerker Tobias und der Meister der magischen Leier Erik sich zusammen mit dem beladenen Hänger auf den Weg machten, fuhr Matthias direkt von seiner Wahlheimat Rheinland-Pfalz nach Berchtesgaden.

Diesmal konnten wir uns am Abend unserer Ankunft noch über etwas Licht und uns damit über das herrliche Panorama um Berchtesgaden (ist immer eine Reise wert) erfreuen. Sehr zu unserem Wohle hatte Rudi Glossner Jr. diesmal für eine Bühne gesorgt. Zwar war die Bühne ein klein wenig zu klein, dafür aber trocken und mit Licht versehen.

Während das Wetter bei unserer Ankunft noch hielt, zogen sich am Abendhimmel doch schon viele Wolken zusammen, die sich am nächsten Tage über uns ergossen. Es seid erwähnt, dass wir bis zum Nachmittag brauchten, um den Regen wegzuspielen. Leider machte sich die hohe Luftfeuchtigkeit doch etwas in unserer Technik bemerkbar. So gab es am Abend beim Konzert und der Begleitung der euershow von Istary leichte Probleme mit dem Sound.

Als Neuerung brachten wir diesmal das neue Rack unseres Schlagwerkers Matthias zum ersten Mal zum Einsatz. Während des Tages bot der Hofalchemist zu Dresden Kelvin Kalvus seine Künste dar. Kelvin kann nicht nur hervorragend mit Feuerstöcken umgehen, sondern macht mit seinen magischen Kugeln aus Bergkristall Sachen, die es gar nicht gibt.

Des Weiteren machten sich unsere Schlagwerker auf, neue Gewandungsteile für sich zu erstehen. Tobias fand dabei Schuhe aus echten Kamelleder, Matthias verlor sein Herz an einen samtigen Umhang.

Der zweite Tag brachte sehr schönes Wetter (nachdem wir den ersten Tag damit verbracht haben, das Wetter schön zu spielen) und damit wesentlich mehr Besucher als am Vortag. Um die Mittagszeit blies das Horn zum großen Umzug durch Berchtesgaden, bei dem Erik (der Meister der magischen Leier) leider nicht teilnehmen konnte, da er sein Instrument teilweise neu besaiten und pflegen musste. Doch schnell ward der Tag zu Ende und unser Geiger machte sich um 17.00 Uhr aus dem Staub, da er am nächsten Morgen frühzeitig seiner geregelten Arbeit nachgehen musste.

Kaum wollten Tobias und Erik jedoch anfangen, das Equipment zu verladen, fing es an zu regen, als hätte der Himmel beschlossen, dass es an der Zeit sei, den fehlenden Regen des Tages nun nachzuholen. Am nächsten Tage machten sich dann auch Tobias und Erik von dannen.

Einen wunderschönen Gruß an unsere Herbergsleut - wir hatten wieder einmal wunderschöne Tage bei Euch!

Des Weiteren möchten wir auch die Familie Glossner herzlichste grüßen, die wieder ein tolles Fest organisiert hat. Und an die vielen netten Leute, Darsteller, Mittelaltergruppen, die wir an diesem Wochenende kennen lernen durften, entsenden wir ebenfalls viele Grüße.

btg2006-1

btg2006-2

btg2006-3

btg2006-4

btg2006-5